Start Pressemitteilungen Frostschäden an Wasserzählern vermeiden

Frostschäden an Wasserzählern vermeiden

Da es in den Wintermonaten immer wieder zu Frostschäden an Wasserzählern und Wasserleitungen kommt, weisen wir vor Beginn der Frostperiode auf folgendes hin:

 

Es wird dringend empfohlen, ungeschützte Wasserzähler und Leitungen während des Winters so zu isolieren, dass Frostschäden vermieden werden. Besonders frostgefährdet sind die Wasserzähler und Leitungen in Rohbauten. Aber auch in unbewohnten und ungeheizten Gebäuden, Gartenhäusern, Scheunen oder Schächten besteht erhöhte Frostschadengefahr. In leerstehenden Gebäuden sollten die Wasserleitungen auch entleert werden.

Beschädigte Wasserzähler dürfen nur von den Stadtwerken Schwalmstadt erneuert werden. Die dadurch entstehenden Kosten hat der Hauseigentümer zu tragen. Frostschäden bzw. Leitungsschäden hinter dem Hauptwasserzähler liegen nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadtwerke.

Es ist ratsam, vor dem Isolieren des Wasserzählers den Zählerstand abzulesen. Zählerstand und Ablesedatum teilen Sie bitte dann im Ablesezeitraum (Ende November, Anfang Dezember) den Ablesern oder den Stadtwerken Schwalmstadt mit.

Die Stadtwerke Schwalmstadt bieten an, frostgefährdete Wasserzähler auf Kosten des Hauseigentümers fachgerecht auszubauen. Vereinbaren Sie hierfür bitte rechtzeitig einen Termin unter der Telefonnummer 06691/207-334.

Schwalmstadt, im November 2011